Low Vision

Mit zunehmendem Alter verringert sich die Sehleistung bei jedem Menschen. Ab dem 60. Lebensjahr wird diese Veränderung immer häufiger wahrgenommen und kann auch mit bestmöglicher Brillenkorrektur nicht vollständig ausgeglichen werden. Wenn dazu noch Augenkrankheiten oder Netzhautprobleme auftreten, die Sehleistung unter 30 % absinkt und Brillen nicht mehr ausreichen, spricht man von „LOW VISION“. Ab hier sind Spezialisten mit besonderer Ausbildung gefragt.
SCHWIND SEHEN & HÖREN hat diese Spezialisten und ein eigenes LOW VISION Studio.

Lupen und Lupensysteme

Bei leichten Sehbehinderungen können Lupen und Lupensysteme zum Einsatz kommen.
Die Lupen sind ohne oder mit Beleuchtung, als Hand- oder Standlupen, fest montiert oder variabel erhältlich.

Mittlere Sehbehinderung

Wenn Lupen nicht weiterhelfen, werden Lupenbrillen genutzt. Für das gemeinsame Sehen des rechten und linken Auges dienen binokulare Lupenbrillen, die mit oder ohne Beleuchtung und bis zur 3-fach Vergrößerung verfügbar sind. Monokulare Lupenbrillen gewährleisten eine Vergrößerung bis 10-fach.
Alternativ kann man kleine mobile, elektronische Lupen einsetzen.

Starke Sehbehinderung

Starke Sehbehinderung tritt auf bei Menschen mit Netzhautproblemen wie Macula-Degeneration oder Diabetes, die nur noch eine Sehleistung von unter 15 % haben. Hier braucht man elektronische Vergrößerungssysteme von 8- bis 70-facher Vergrößerung.

Sehr starke Sehbehinderung

Wenn trotz aller Mittel die Sehleistung unter 5 % absinkt und keine optischen wie elektronischen Vergrößerungs-Systeme helfen, können Vorlesegeräte oder MP3 Player für Sehbehinderte Abhilfe schaffen.

Schutzbrillen

Schlechtes Sehen und verminderte Sehleistung durch Netzhaut-Erkrankungen vieler Arten gehen einher mit erhöhter Blendempfindlichkeit durch helles Licht.
Einfache Sonnenbrillen bieten meistens nicht den gewünschten Schutz. Hier kommen Kantenfilterbrillen, Wellnessprotect Brillen mit speziellen Fassungen, die auch einen großen Seitenschutz aufweisen, zum Tragen.

Beruf und Freizeit

In unserer heutigen schnelllebigen Zeit, in welcher man mit viel Information überflutet wird, können selbst bei normalsichtigen Menschen leichte Vergrößerungssysteme oder spezielle Brillen helfen. Vergrößerungs-Lupensysteme z.B. für:

  • Handarbeiten
  • Ferne oder Nähe
  • Ärzte
  • Mechaniker etc.
  • Hobbys aller Art
  • jeden Arbeitsplatz