Über Uns

Bevor wir über uns reden, müssen wir zunächst einmal unseren Kunden danken. Denn ohne sie wäre aus dem kleinen Geschäft in der Aschaffenburger Herstallstraße 33, das der Augenoptikermeister Herbert Schwind im August 1958 unter dem Namen „Optica“ eröffnete, nicht das geworden, wofür SCHWIND SEHEN & HÖREN heute steht:
eine der besten Adressen für optimales Sehen und Hören. Und das gleich mit acht Filialen rund um den bayerischen Untermain.

Dort treffen Sie auf unsere über 80 hochengagierten Mitarbeiter, die immer für Sie da sind. Mit einem Höchstmaß an Erfahrung und Kompetenz nehmen sie sich viel Zeit, um Sie ausführlich und professionell zu beraten. Das Ziel ist immer, die für Sie optimale Lösung zu finden und Sie als dauerhaft zufriedenen Kunden begrüßen zu dürfen.
Mit unseren umfangreichen Serviceleistungen, modernster Technik und einem fortwährend geschulten Fachwissen lassen wir keine Wünsche offen. Nehmen Sie uns beim Wort.

Wir freuen uns auf Sie!

1927
Franz Schwind gründet ein selbstständiges Optikfachgeschäft in der Weißenburger Straße 2.
1937 – 1938
Franz Schwind studiert an der Fachschule für Optik in Jena und erlangt den Meisterbrief.
1944
Klaus Münz wird der erste Augenoptikerlehrling von Franz Schwind.
1945 – 1948
Modernisierung des optischen Maschinenparks. Einrichtung eines Fotolabors und Ausbau des Fotoartikelsortiments.
1949
Tod von Franz Schwind nach langer Krankheit. Seine Frau Therese übernimmt die Firmenleitung. Ihr Sohn Herbert Schwind tritt in das Unternehmen ein.
1955
Im ständigen Bemühen, personelle und maschinelle Verbesserungen zu erzielen, wird die neue Werkstatt bezogen.
1958
Herbert Schwind gründet in der Herstallstraße in Aschaffenburg das weitere Fachgeschäft Optica. Neben einem modischen Brillenangebot können auch bereits Kontaktlinsen angeboten und angepasst werden.
1966
Eröffnung der Filiale Optica Herbert Schwind KG in Obernburg, Römerstraße 41. 1979 erfolgt der Umzug in die Römerstraße 45 und 2011 in die Römerstraße 57.
1978
Eröffnung der Filiale Nickelbrille Optica Sehen und Hören GmbH in Aschaffenburg, Frohsinnstraße 23, seit 1990 in der Frohsinnstraße 32.
1980
Eröffnung der Filiale Franz Schwind in Kleinostheim, Goethestraße 58.
1990
Eröffnung der Filiale Nickelbrille Optica Sehen und Hören GmbH in Miltenberg, Hauptstraße 154. 2014 erfolgt der Umzug in die Hauptstraße 136.
1991
Eröffnung der Filiale Optik Schwind GmbH in Hösbach, Hauptstraße 96.
1991
Umfirmierung in SCHWIND OPTIC PARTNERS GmbH.
1996
Eröffnung der SCHWIND OPTIC PARTNERS-Filiale in Haibach, Hauptstraße 5.
2001
Eröffnung der SCHWIND OPTIC PARTNERS-Filiale in Seligenstadt, Frankfurter Straße 19.
2001
Eröffnung der Akustikfiliale in Miltenberg, Hauptstraße 56. 2011 erfolgt der Umzug in die Hauptstraße 44.
2010
Umfirmierung in SCHWIND SEHEN & HÖREN GmbH.
2011
Fusionierung der Filiale Herstallstraße 33 mit der Filiale Frohsinnstraße 32.