• Schlaflinse

Schlaflinsen – oder wie der Sandmann Sie wieder scharf sehen lässt.
Sie wollen uneingeschränkt sehen – ohne Brille oder Kontaktlinsen?
Dann wird es jetzt Zeit für unsere smarten Schlaflinsen. Dann heißt es nämlich: nachts tragen – tagsüber sehen.
 

Wie funktioniert das?

Bei der Schlaflinse handelt es sich um eine speziell für Sie angefertigte Kontaktlinse. Dabei wird das Verfahren der Orthokeratologie (Ortho-K) angewandt, bei dem Sie den ganzen Tag lang scharf sehen können und das ohne Brille oder Kontaktlinse. Die spezielle Schlaflinse ist formstabil und muss regelmäßig über Nacht getragen werden. Während Sie schlafen modelliert die Linse gezielt Ihre Hornhaut. Durch diese Formveränderung können Sie tagsüber ohne zusätzliche Sehhilfe scharf sehen.

In einem ersten Schritt wird daher Ihre Hornhaut mit einem Keratograph genau vermessen. So ermitteln wir die benötigte Linsengeometrie, um die gewünschte Formveränderung hervorzurufen.
Da die Hornhaut von Natur aus meistens wieder in ihre ursprüngliche Form zurückkehrt, sollte die Schlaflinse möglichst jede Nacht getragen werden. Je kürzer Sie die Schlaflinsen tragen, desto schneller kehrt die Hornhaut wieder in ihre vorherige Form zurück.
 

Ist die Schlaflinse die Richtige für mich?

Die Schlaflinse eignet sich für Sie, wenn:

  • Sie den ganzen Tag ohne Sehhilfe scharf sehen wollen
  • Wenn Sie Sportler/Sportlerin sind und eine Brille oder Kontaktlinse hinderlich für Ihre Sportart ist
  • Wenn Sie in einer Arbeitsumgebung arbeiten, die sehr staubig und trocken ist
  • Wenn Sie unter Kurzsichtigkeit (Myopie) leiden (bis max. -4,5 dpt)
  • Wenn Sie unter geringem Astigmatismus leiden (bis max. -1,5 dpt)

Die Schlaflinse bringt nur im Bereich der Kurzsichtigkeit den gewünschten Effekt. Leiden Sie unter Weitsichtigkeit (Hyperopie), dann ist die Orhto-K-Linse leider nicht das Richtige für Sie.
 

Weitere Fragen und Antworten

Wann haben Sie sich an die Kontaktlinsen gewöhnt?
In der Anfangszeit ist das scharfe Sehen noch nicht stabil, daher benötigen Sie anfangs Tageslinsen oder eine Brille. Sobald Sie dann keine zusätzliche Sehhilfe benötigen, lässt das scharfe Sehen in den ersten 3-8 Tagen am Abend etwas nach. Doch anschließend können Sie den ganzen Tag über scharf sehen. In dieser Zeit ist eine morgendliche und abendliche Kontrolle bei uns notwenig.
 
Stört die Schlaflinse Ihren Schlaf?
Während des Schlafens spüren die meisten Linsenträger die Kontaktlinsen schon nach wenigen Minuten nicht mehr. Die Schlaflinsen sind daher besonders komfortabel und die Phase der Eingewöhnung ist in den meisten Fällen nur sehr kurz.
 
Ist die Schlaflinse schädlich, wenn Sie sie über Nacht tragen?
Für die Schlaflinsen wird ein sauerstoffdurchlässiges Material verwendet. Die spezielle Kontaktlinse wird nur während des Schlafens getragen, daher ist die Tragezeit der Schalflinse meist geringer, als bei einer normalen Tageslinse. Das Auge wird tagsüber durch den Tränenfilm mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt.
 
Sie wollen wieder auf eine Brille umsteigen?
Falls Sie doch wieder auf eine Brille umsteigen möchten, dann dauert es ein paar Tage bis die Hornhaut wieder in ihrem ursprünglichen Zustand ist und Sie anschließend eine Brille tragen können.
 
Schlaflinse bei Kindern?
Auch Kinder können bereits die Ortho-K-Schlaflinsen tragen. Wird eine stärkere und regelmäßige Zunahme der Kurzsichtigkeit festgestellt, dann kann die Nachtlinse sogar helfen diesen Prozess positiv zu beeinflussen.