• Tipps Augengesundheit

Unser Auge ist mit das Wertvollste, das wir haben und sie sind absolut schützenswert.
Mit unserem Augengesundheits-Check setzen wir genau da an und bieten Ihnen Vorsorge in neuer Dimension.

Einige Tipps, wie Sie Ihre Augen gesund halten, stellen wir Ihnen auch regelmäßig auf unserem Instagram-Profil vor. Im Folgenden können Sie gerne in aller Ruhe alles nachlesen.

Trockene Augen

Haben Sie auch häufig mit trockenen Augen zu kämpfen?
Gerade in der jetzigen Jahreszeit in augeheizten Räumen mit trockener Herizungsluft trocknen unsere Augen besonders schnell aus. Hinzu kommt, dass wir häufig unbewusst vergessen zu Blinzeln, zum Beispiel durch die Arbeit am Computer.

Trockene Augen können zu unscharfem Sehen führen, welches wiederum Kopfschmerzen und Müdigkeit auslöst.
 
Was hilft gegen trockene Augen?

1. Blinzeln
Blinzeln Sie mehrmals täglich bewusst, indem Sie Ihre Augen kurz und fest schließen und wieder öffnen. Das regt den natürlichen Tränenfluss an.

2. Tränenersatzmittel
Tränenersatzmittel bilden einen Gleit- und Schutzfilm auf der Horn- und Bindehaut. Gleichzeitig wird die Verdunstung des Tränenfilms reduziert und Reizungen entgegengewirkt. Gerne beraten wir Sie ausführlich zu dem Thema und empfehlen Ihnen, die auf Sie passende Lösung.

3. Viel Trinken
Viel Trinken ist wichtig für den Körper, die Konzentration, für die Gesundheit und auch für unsere Augen.
Eigentlich ganz einfach, dennoch wird es oft vergessen zum Beispiel durch Stress.
Zur Erinnerung gibt es mittlerweile verschiedene Apps, die den persönlichen Wasserbedarf ermitteln und regelmäßig Erinnerungen schicken, sodass Sie das Trinken sicher nicht mehr vergessen.
Mit den Begriffen „Wasser“, „trinken“ und „erinnern“ erhalten Sie eine Reihe von Treffern.
 

Digitaler Sehstress

Jeden Tag schauen die meisten von uns mehrere Stunden auf ihr Handy, Tablet, Computer etc. Aber genau diese Lichtquellen sind reich an blauem Licht, welches besonders kurzwellig und energiereich ist.

Der ständige Blick auf digitale Geräte führt zu digitalem Sehstress:

  • Überanstrengste,
  • Müde,
  • Trockene und
  • Brennende Augen

Hinzu kommen häufig Kopfschmerzen und Nackenverspannungen.
 
Was hilft gegen den digitalen Sehstress?

1. Blaulichtfilterlinsen
Die Kontaktlinsen sind mit einem 1ste Klasse UV-Filter und einem selektiven Filter zur Blockierung des blauvioletten Lichts ausgestattet. Damit minimieren Sie potenzielle Risiken der Belastungen durch schädliches hochenergetisches Licht.
 
2. BlueControl
Sie tragen lieber eine Brille? Dann können Sie Ihre Augen mit der BlueControl Brillenglasbeschichtung vor blauem Licht schützen.
Zudem ist die Beschichtung ultrarobust, schmutz- und wasserabweisend, superentspiegelt und antistatisch.
 
3. Regelmäßig Pausen einlegen
Kennen Sie schon die 20-20-20-Regel? Sie hilft Ihnen regelmäßig kurze Pausen für Ihre Augen einzulegen.
Schauen Sie nach 20 Minuten Arbeit am Computer für 20 Sekunden auf einen Gegenstand in etwa 20 Meter Entfernung.

Auch vor dem Schlafengehen sollten Sie eine Pause vor blauem Licht machen. Einfach das Smartphone bevor Sie ins Bett gehen ausschalten und lieber ein gutes Buch zum Einschlafen lesen. Denn auch unser Nervensystem reagiert sensibel auf blauviolettes Licht. Die Lichtquelle der digitalen Geräte suggeriert unserem Gehirn es wäre Tag und stört damit unser Schlaf-Wach-Rhythmus.
 
4. Die richtige Position
Auf der Arbeit sollten Sie darauf achten, dass der Bildschirm nicht zu nah an Ihrem Gesicht steht. 50 bis 80 Zentimeter sind die ideale Entfernung. Zusätzlich sollte der Computer so positioniert sein, dass Sie Ihren Kopf nicht verrenken müssen, um auf den Bildschirm zu schauen.

Viel Helligkeit, am besten Tageslicht, ist außerdem gut für Ihre Augen und soll sogar laut Studien eine gute Prävention gegen Kurzsichtigkeit sein.
 

Ernährung

Auch beim Thema Ernährung können Sie etwas für Ihre Augengesundheit tun.

Besonders gut für Ihre Augen ist Grünes Gemüse! Dazu gehört z.B. Grünkohl, Spinat, Brokkoli oder Rucola.
Das Gemüse enthält nämlich die beiden Carotinoide Lutein und Zeaxanthin, die Sehstress reduzieren, gut für den Erhalt der Sehkraft sind und laut Froscher der altersbedingten Makula-Degeneration (AMD) vorbeugen.

Daher haben wir für Sie drei Rezepte gesucht, die jeweils das gesunde „Augen-Gemüse“ enthalten:

1. Für einen gesunden Start in den Tag – Grüner Smoothie

Zutaten:

  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Kiwi
  • 1 Apfel
  • Ingwer
  • 1 Handvoll Trauben
  • Saft einer Zitrone
  • 1 EL Chiasamen
  • 1/2 Avocado
  • Wasser

Zubereitung:

Geben Sie alle Zutaten in einen Mixer und mischen Sie alles gut durch – und schon können Sie gesund in den Tag starten!
 
2. Lunchtime – Rucola-Salat mit Avocado und Walnüssen

Zutaten:

  • 300 g Rucola
  • 150 g kernlose grüne Weintrauben
  • 150 g kernlose blaue Weintrauben
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 2 kleine Avocados (ca. 200 g)
  • Saft einer Zitrone
  • 150 g Walnusskerne
  • 8 EL Weißwein-Essig
  • 3 EL flüssiger Honig
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 8 EL Sonnenblumenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

1. Salat waschen und trocken schütteln
2. Trauben waschen und halbieren
3. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden
4. Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen. Anschließend das Fruchtfleisch in Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln
5. Walnüsse in eine Pfanne geben und ohne Fett goldbraun rösten
6. Honig, Senf, Essig und Öl verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken
7. Alles in einer Schale anrichten und vermengen

So wird der Mittags-Lunch nicht nur lecker, sondern auch gesund für Ihre Augen!
 
3. Und zum Schluss – Grüne Reispfanne

Zutaten:

  • 1 Brokkoli
  • 1 Ei
  • 1 Eiweiß
  • 1 Handvoll Vollkornreis
  • 1 Teelöffel Bio Basilikum-Pesto
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • 1 Handvoll Nüsse
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

1. Reis kochen
2. Eier verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen
3. Brokkoli in Röschen schneiden und kochen
4. 1 Teelöffel Olivenöl in eine Pfanne geben und den Brokkoli bei mittlerer Hitze hinzugeben und anschließend zerdrücken
5. Ei und gekochten Reis ebenfalls in die Pfanne geben und 5-8 Minuten weiterbraten dabei immer mal wieder umrühren
6. 1 Teelöffel Pesto hinzugeben und mit Nüssen garnieren

Das Ganze kann alternativ auch mit Hähnchenbruststreifen ergänzt werden.

Wir wünschen einen Guten Appetit!
 

Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel können ebenfalls hilfreich sein, um Ihre Augen und speziell die Makula, den Punkt des schärfsten Sehens, gesund zu halten.

Bei einer AMD (altersbedingte Makuladegeneration) wird die Makula, auch gelber Fleck genannt, angegriffen. Dadurch lässt die zentrale Sehschärfe nach oder geht ganz verloren.
 
Was hilft dagegen?

Mit der richtigen Ernährung kann das Risiko einer AMD laut Studien reduziert werden.
Besonders wichtig sind dabei z.B. Luteine (Carotinoide) und Omega-3-Fettsäuren (ungesättigte Fettsäuren, die zu den gesunden Fetten gezählt werden).

Wo finden Sie Luteine?
Luteine finden Sie in grünem Gemüse wie Spinat, Brokkoli oder Grünkohl. Aber auch einige Nahrungsergänzungsmittel enthalten Lutein.

Wo finden Sie Omega-3-Fettsäuren?
Omega-3-Fettsäuren finden sich beispielsweise in Lachs, Thunfisch oder Hering. Alternativ oder ergänzend können Sie Omega 3 auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zu sich nehmen. In unseren Filialen bieten wir Ihnen dieses in Form von Öl an.
 

UV-Schutz

Schützen Sie Ihre Augen nur im Sommer vor UV-Strahlung?
Hoffentlich nicht!

Denn der richtige Schutz vor gefährlicher UV-Strahlung ist das ganze Jahr über und bei jedem Wetter wichtig. Die Strahlung trifft uns immer. An bewölkten Tagen beträgt die Strahlung auf der Erde knapp 70-75%.

Und auch die Wintersonne ist gefährlich für unsere Augen. Durch Höhenlagen und Schnee kann sich die UV-Strahlung bis zu 90% intensivieren.

Gelangt die UV-Strahlung ungefiltert auf Ihr Auge, kann das mehrere Folgen haben, z.B.:

  • Sonnenbrand auf der Honrhaut
  • Schädigungen am Augenlid
  • Bindehautentzündungen
  • Katarakt (Trübung der Linse)
  • Schwächung der Sehleistung

Wie können Sie sich auch ohne Sonnenbrille vor der UV-Strahlung schützen?

Mit dem richtigen Brillenglas und einer speziellen UV-Beschichtung!
Brillengläser ab dem 1,6er Material bieten einen vollumfänglichen Schutz vor der gefährlichen Strahlung. Denn diese Brillengläser können UV-Strahlen mit einer Wellenlänge von bis zu 400 nm abhalten. Nur dann bieten Ihre Brillengläser Ihnen ausreichend Schutz.

Aber durch Reflektionen auf der Rückseite Ihrer Gläser, können immer noch UV-Strahlen in Ihre Augen gelangen. Um dies zu verhindern, wird eine spezielle UV-Beschichtung auf der Rückseite Ihrer Gläser angebracht – die sogenannte UV-Control Beschichtung.

Außerdem sollte nicht vergessen werden, dass auch Kinder vor der UV-Strahlung ausreichend geschützt sein sollten! Denn auch hier gilt: ungefilterte UV-Strahlen sind gefährlich für unser Auge und können auch bei Kindern Schaden anrichten.

Haben Sie Fragen? Dann beraten wir Sie sehr gerne in einer unserer Filialen.