fbpx
Kontaktlinsen
Bestellung
Suche
Terminvereinbarung
  • Alzenau-Wasserlos
  • Aschaffenburg
  • Haibach
  • Hösbach
  • Kleinostheim
  • Miltenberg Akustik
  • Miltenberg Optik
  • Obernburg
  • Seligenstadt
>>
Your Flow.
Your Future.
Ausbildung
01
01 PERFECT MATCH — LERN’ UNS KENNEN
Yes,
das sieht
gut aus
Wir sind immer auf der Suche nach jungen Menschen, die Begeisterung und Neugierde feiern.
>>
Das passt perfekt. Weil du deine Zukunft im Blick hast und wir dir zeigen, warum wir gemeinsam durchstarten sollten. Lern’ uns einfach kennen.
Family Business aus Leidenschaft

Wir sind ein Familienunternehmen in vierter Generation und denken und handeln auch als solches. Ob zuhause oder in unseren Stores, wir sorgen und kümmern uns um den anderen. Wir arbeiten gemeinsam im Jetzt, denken heute aber schon an morgen, um unsere gemeinsame Zukunft nachhaltig zu gestalten.

Vision mit klarer Mission

Wir sind angetreten, um zu begeistern. Um unseren Kund*innen mit individueller Performance das sichere Gefühl zu geben, bestens umsorgt, beraten und mit dem perfekten Hörsystem, der perfekten Brille oder Kontaktlinse ausgestattet zu sein. Wir sind happy, wenn unsere Kund*innen es sind.

Unsere Erfolgsformel heißt Team

Eine Mannschaft kann man nicht einfach aufstellen. Sie ist das Resultat eines langen Prozesses. Unser Team aus über 100 Playern weiß, dass es gemeinsam alles erreichen kann. Warum? Weil wir uns gegenseitig die Bälle zuspielen, uns unterstützen, um bei jeder und jedem Einzelnen das Beste zum Vorschein zu bringen. Weil nichts motivierender ist als Erfolg und weil wir es lieben, diesen zu teilen.

02
02 AUSBILDUNGSBERUF HÖRAKUSTIKER*IN
Hörakustik
für die Hinhörer von morgen
>>
So wird deine Zukunft save. Weil Hörakustiker*in nicht nur ein sehr spannender Beruf ist, sondern weil du vor allen Dingen eins hast: Perspektive! Hier ein paar Fakten für dich, damit du einen Überblick bekommst, was für spannende Aufgaben auf dich warten.
Beratung, Betreuung und Motivation

Du hast viel mit Menschen zu tun und hilfst ihnen, dass sie ihren Alltag, ihr Leben mit allen Sinnen genießen können. Hörsysteme sind kleine technische Wunderwerke, die einfach nur begeistern. Diese Begeisterung teilst du mit deinen Kund*innen, indem du ihnen die Möglichkeiten moderner Hörsysteme aufzeigst und sie zum Tragen eines Hörsystems motivierst. Aber auch das Thema Ohrengesundheit gehört zu deinen Aufgaben, denn du berätst deine Kund*innen bei der individuellen Auswahl von Gehörschutzsystemen.

Fingerspitzengefühl heißt bei uns Finetuning

Ein Hörsystem ist nur so gut wie seine Anpassung, das gilt insbesondere für den Bereich Hörakustik. In unseren Hörerlebniswelten führst du audiometrische Messungen durch, fertigst digital dreidimensionale Abbilder des Ohres für InEars und führst die individuellen Anpassungen von Hörsystemen durch. Und mit deinem Service und den Instandhaltungsarbeiten sorgst du darüber hinaus für hohe Kundenzufriedenheit.

Die Kauffrau/Der Kaufmann in dir

Kaufmännische Dinge sind spannender als sie klingen, denn auch die administrativen Tätigkeiten, das Planen von Bestellungen, deren Abwicklung und Kontrolle machen Spaß und runden dein fachliches Können ab. Und für die Hörsystem-Versorgung deiner Kund*innen kümmerst du dich um den Schriftverkehr mit Ärzten und Krankenkassen.

Duales Lernen – das Beste aus zwei Welten

All das findet nicht an einem Standort statt, denn während deiner 3-jährigen, dualen Ausbildung zum/r Hörakustiker*in lernst du in ca. 8 Berufsschulblocks in Lübeck alles, was dich zu einem echten Allrounder macht.

Karriere ist, was du daraus machst

Nach der Ausbildung ist vor neuen Möglichkeiten. Mit einer Ausbildung zum/r Hörakustiker*in hast du die freie Wahl.

ZUSATZAUSBILDUNG
Als Spezialist*in wie Pädakustiker*in (Kinderanpassung), CI-Akustiker*in (Cochlea-Implantat), Tinnitus-Spezialist*in oder Audiotherapeut*in vertiefst du dein Wissen auf Fachgebieten.

WEITERBILDUNG
Mit der erfolgreichen Weiterbildung zum/r Hörakustikmeister*in, A.E.A.-Europa-Hörakustiker*in oder sogar mit einem Fachhochschulstudium zum/r Bachelor oder Master oder Betriebswirt*in des Handwerks gibst du deiner Karriere einen ordentlichen Schub.

Interessiert? Dann schau doch einfach nach, welcher unserer 5 Akustik-Stores für dich das passende Angebot hat. Wir freuen uns, von dir zu hören.

03
03 AUSBILDUNGSBERUF Augenoptiker*in
Augenoptik
für die Durchblicker von morgen
>>
Das sieht gut aus. Warum? Weil Augenoptiker*innen einen Beruf haben, der Technik, Mode und auch Wissenschaft in sich vereint. Klingt spannend, ist es auch! Hier ein paar Fakten für dich, damit du einen Überblick bekommst.
Der/die Techniker*in dir

Eine Brille ist nur so gut wie ihre Anpassung. In der Werkstatt vermisst, zentrierst und justierst du die Passform einer Brille und lernst das präzise Bearbeiten und Einpassen von Brillengläsern. Deine Arbeit war perfekt, wenn die/der Kund*in glücklich über seine neue Brille ist. Und dann bist du es auch.

Die Kauffrau/Der Kaufmann in dir

Kaufmännische Dinge sind spannender als sie klingen, denn auch die administrativen Tätigkeiten, das Planen von Bestellungen, deren Abwicklung und Kontrolle machen Spaß und runden dein fachliches Können ab. Und für die Brillen-Versorgung deiner Kund*innen kümmerst du dich um den Schriftverkehr mit Ärzten und Krankenkassen.

Duales Lernen – das Beste aus zwei Welten

All das findet nicht an einem Standort statt, denn während deiner 3-jährigen, dualen Ausbildung zum/r Augenoptiker*in lernst du in ca. 8 Berufsschulblocks in Nürnberg alles, was dich zu einem echten Allrounder macht. Dies bringt zusätzlich Abwechslung in deinen Ausbildungsalltag.

Karriere ist, was du daraus machst

Nach der Ausbildung ist vor neuen Möglichkeiten. Mit einer Ausbildung zum/r Augenoptiker*in hast du die freie Wahl.

ZUSATZAUSBILDUNG
Durch eine Zusatzausbildung wie Subjektive Refraktionsbestimmung, Kontaktlinsenanpassung, Sportoptik, Low Vision oder Myopie (Kurzsichtigkeit bei Kindern) steigerst du deine Zukunftsperspektiven nachhaltig.

WEITERBILDUNG
Mit der erfolgreichen Weiterbildung zum/r Augenoptikermeister*in, Optometrist*in oder mit einem Fachhochschulstudium zum/r Bachelor oder Master oder Betriebswirt*in des Handwerks sorgst du für zusätzliche Karrieresprünge.

Interessiert? Dann schau doch einfach nach, welcher unserer 8 Stores für dich das passende Angebot hat. Wir freuen uns, von dir zu hören.

04
04 Benefits
Und es
wird noch
Besser
>>
Wir wissen, wie wichtig eine gesunde Work-Life-Balance ist. Und wir wissen auch, dass wir dafür einiges tun können. Und wisst ihr was? Wir tun es:
Mitarbeiter
Rabatte
30 Tage
Urlaub
Schul- und Fahrtkostenüber-
nahme
Innovative und moderne technische Ausstattung
Teamorientierte Kolleg*innen
Feedback
Kultur
Förderung &
Aufstiegschancen
Übertarifliche Vergütung
Unser größtes Benefit allerdings ist unsere Begeisterung für Menschen. Wir arbeiten gerne für und mit Menschen. Wir schätzen Individualität und Entdeckertum. Offene Worte sind die Basis für ein konstruktives Miteinander und wir finden, dass es nichts mit Schwäche zu tun hat, etwas nicht zu wissen. Schließlich kann man fragen. Und wir feiern das Miteinander verschiedener Generationen, weil wir alle voneinander lernen können. Alles, was es dazu braucht, ist das Interesse am Gegenüber und der Wille sich selbst immer weiter zu entwickeln. Welcome to the team.
05
05 Das sagen unsere Azubis
Statements
>>
Jetzt kommen die zu Wort, die es wissen müssen. 2 Fragen, 4 Azubis, 8 Antworten.

Xenia Schubert

2. Lehrjahr, Augenoptik, Seligenstadt

Welche Tipps gibst du zukünftigen Azubis, die vor dem Beginn der Ausbildung sehr nervös waren?

Ich war am ersten Tag auch sehr nervös, aber eigentlich war das total umsonst, weil man richtig gut aufgenommen wurde und dadurch die Nervosität entflogen ist. Klar, Nervosität ist was ganz Normales und ein wenig nervös darf man immer sein, aber man sollte keine negativen Gedanken haben, sondern mit positiven Gedanken an die Sache rangehen.

Meine Tipps sind: Locker und offen sein, am besten an sich selbst glauben und sich auch mal Dinge trauen.

Was hast du deinen Eltern oder Freunden nach Feierabend deines ersten Ausbildungstages bei SCHWIND erzählt?

Meine Mama hat mich an dem Tag abgeholt und sie hat mich im Auto direkt ausgefragt. Ich habe ihr erzählt, dass wir Azubis zuerst in der Zentrale waren, zum Kennenlernen und dann in die jeweiligen Stores gefahren wurden.
Dort wurde ich richtig gut aufgenommen und direkt nach der Pause wurde mir auch schon alles gezeigt. Ich durfte am ersten Tag an Übungsbrillen üben. Ich habe Bügel montiert und demontiert, Nasenpads gewechselt und Gläser ein- und ausgebaut.

Lorena Maiwald

3. Lehrjahr, Augenoptik, Aschaffenburg

An was denkst du, wenn du an deinen ersten Tag bei SCHWIND zurückdenkst?

Vor allem ist mir das gemeinsame Kennenlernen in Erinnerung geblieben. Danach hat uns Verena Schnabel nochmal sehr genau die Inhalte und weitere Informationen zur Ausbildung erklärt. Angekommen im Store, wurde ich herzlich willkommen und mir wurden der Tagesablauf und meine Aufgaben erklärt. Die Eindrücke und besonders die Arbeitsatmosphäre unter den Kollegen hat mich wahnsinnig motiviert und mir Freude auf die kommende Zeit bereitet.

Auf was können sich zukünftige SCHWIND-Azubis deiner Meinung nach besonders freuen?

Dich erwartet ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag. Mit einem motivierten Team, das zusätzlich durch Teamevents gestärkt wird. Nicht nur auf die tollen Kolleg*innen, sondern auch auf die Arbeit mit modernsten Geräten und Techniken kannst du dich freuen.

Mariella Lörcher

3. Lehrjahr, Augenoptik, Obernburg

An was denkst du, wenn du an deinen ersten Tag bei SCHWIND zurückdenkst?

Es war ein sehr besonderer Tag für mich, weil ein komplett neues Kapitel in meinem Leben angefangen hat. Ich war sehr aufgeregt und gespannt, was jetzt auf mich zukommt. Ich glaube so ging es jedem an seinem ersten Arbeitstag. Nach Feierabend war ich zwar schon etwas platt durch die vielen neuen Eindrücke und das Kennenlernen der anderen Azubis und Kolleg*innen, aber ich habe mich auf die Ausbildungszeit gefreut.

Was hast du deinen Eltern oder Freunden nach Feierabend deines ersten Ausbildungstages bei SCHWIND erzählt?

Im Endeffekt vom ganzen Tag und dessen Ablauf. Begonnen hat der mit dem Kennenlernen der anderen Azubis und einer Einführung durch Verena Schnabel mit Infos zum Unternehmen und zur Ausbildung. Im Anschluss ging es dann in den Store und ich habe meine neuen Kolleg*innen kennengelernt. Und natürlich habe ich vom Erledigen meiner ersten spannenden Aufgaben erzählt.

Auf was können sich zukünftige SCHWIND-Azubis deiner Meinung nach besonders freuen?

Auf tolle Berufe, die sehr viel Abwechslung bieten und besonders liebe Kolleg*innen, die dir immer zur Seite stehen und ein offenes Ohr haben. Außerdem auf eine sehr gute Ausbildung und Unterstützung durch die Kolleg*innen. Nicht zu vergessen sind die coolen Betriebsausflüge und Unternehmungen mit den Kolleg*innen und schöne Firmenfeiern.

Tracy Arpert

3. Lehrjahr, Augenoptik, Kleinostheim

An was denkt du, wenn du an deinen ersten Tag bei SCHWIND zurückdenkst?

An einen willkommenen und herzlichen Empfang im SCHWIND-Headquarter. Anschließend hat uns Verena Schnabel ausführlich und anschaulich erklärt, wie genau die Ausbildung bei SCHWIND ablaufen wird. Abschließend hat jeder Azubi erstmals seine Filiale besucht und eine kleine Einführung bekommen.

Auf was können sich zukünftige SCHWIND-Azubis deiner Meinung nach besonders freuen?

Auf eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung mit viel Unterstützung, tollen Kolleg*innen und individueller Förderung. Besonders das familiäre Verhältnis unter uns Kolleg*innen macht jeden Tag einzigartig und besonders.

Lara Schott

Auszubildende 2020 - 2023, Hörakustik, Seligenstadt

Was macht dir besonders viel Freude in deinem Ausbildungsberuf?

Das Beste an meinem Beruf ist die Tatsache, dass ich anderen Menschen helfen und ihnen einen Teil ihrer Lebensqualität zurückgeben kann, indem sie akustisch wieder an ihrer Umgebung teilnehmen können. Außerdem wollte ich in einem abwechslungsreichen Beruf arbeiten, der Kundenkontakt, Handwerk und auch Officearbeit miteinander verbindet.

Was macht SCHWIND Sehen & Hören für dich zu einem tollen Unternehmen?

Bei SCHWIND Sehen & Hören steht die Kundenzufriedenheit an erster Stelle, das wurde uns vom ersten Tag an mit auf den Weg gegeben. Diese Einstellung gefällt mir sehr gut, denn dadurch bekommen wir die Möglichkeit, viel Zeit in die Beratung unserer Kunden zu investieren. Was zählt, ist das Ergebnis für meine Kunden und die angenehme Atmosphäre mit ihnen. Darüber hinaus gibt es großartige Projekte wie die Akustik-Lounge in Miltenberg, wo wir Menschen das Thema Hören näherbringen konnten.

06
06 FAHRPLAN – ALLES FÜR DEINE ERFOLGREICHE BEWERBUNG
Dein Fahrplan
Bitte einsteigen — die gemeinsame Zukunft nimmt Fahrt auf.

Erster Halt:

Super, du interessierst dich für die Berufe Hörakustiker*in und Augenoptiker*in.

Du bist der Meinung, dass dich der Beruf Hörakustiker*in oder Augenoptiker*in begeistern könnte. Perfekt, dann nutze du deine Chance und bewirb dich über unser Online-Tool. Alles was du dazu brauchst, sind folgende Dinge — daran solltest du denken:

Anschreiben
Erzähl’ uns in deinem Anschreiben kurz und knapp, wer du bist, was dich auszeichnet und charakterisiert und warum du gerne Hörakustiker*in oder Augenoptiker*in werden möchtest.

Lebenslauf
In deinem Lebenslauf fasst du alle deine Aktivitäten zusammen. Ob Schule, Praktika oder andere Dinge, die dich ausmachen.

TIPP /…
Versuch’ bei allem, was du tust, zu begeistern. Gib uns einen ehrlichen und spannenden kleinen Einblick in deine Welt. Was sind deine Hobbies? Machst du Sport? Was bewegt dich?

Nächster Halt:

Wir lernen uns kennen.

Wir finden dich spannend und haben uns auf Basis deiner Bewerbung ein erstes Bild von dir machen können. Aber natürlich wollen wir viel viel mehr von dir wissen. Hierfür laden wir dich zu einem ersten Kennenlernen in den Store deiner Wahl ein. Hier kannst du Fragen stellen und wir lernen uns kennen. Was ist dir wichtig? Was erwartest du von deiner Zukunft? Und vieles mehr …

TIPP /…
Informier’ dich im Vorfeld ein wenig über den Store deiner Wahl. Notier’ dir Fragen, die du stellen möchtest. Und vor allen Dingen, sei ganz locker – denn wir freuen uns sehr über dein Interesse.

Erster Aufenthalt:

Dein Schnupperpraktikum.

Du hast uns begeistert und wir finden, du solltest die Möglichkeit bekommen, einen tieferen Einblick in die Welt der Hörakustik und Augenoptik zu erhalten. Schließlich geht es um deine Zukunft.

In einem ein- bis dreitägigen Schnupperpraktikum nehmen wir uns nun richtig Zeit für dich. Du bekommst einen ersten Eindruck in die spannende und vielseitige Welt des/r Hörakustiker*in oder des/r Augenoptiker*in.

Am Ende unserer ersten gemeinsamen Zeit teilen wir gegenseitig unsere Eindrücke in einem Feedbackgespräch. Jetzt erfahren wir, was dich interessiert, was begeistert und welche Eindrücke du gewinnen konntest. Und natürlich möchten wir auch wissen, was du von unserem Store hältst.

TIPP /…
Ein Praktikum ist dein erster Schritt in eine neue Welt. Aber keine Sorge, sei ganz du selbst und vertrau’ auf deine Qualitäten. Schließlich hast du uns davon überzeugt, dich zu diesem Praktikum einzuladen.

Erstes Ziel:

Dein Bewerbungsgespräch.

Wenn du bereit bist, sind wir es auch. In einem oder auch mehreren Bewerbungsgesprächen mit unserer Vertriebsleiterin Nora Struve und der entsprechenden Storeleitung geht es nun schon deutlich Richtung Zukunft.

Hierbei geht es nicht nur darum, dass wir dich noch besser kennenlernen wollen. Auch du sollst uns für dich entdecken. Wer sind wir, wie ticken wir und welche Unternehmenskultur herrscht bei uns.

TIPP /…
Ein Bewerbungsgespräch ist eine aufregende Sache. Bereite dich darauf vor. Mach’ dir eventuell Notizen zu Fragen, die du stellen möchtest. Wir alle haben schon einmal Dinge in der Aufregung vergessen.

Die Zukunft nimmt Fahrt auf:

Deine Zusage.

Perfect Match – freu’ dich, denn deine Persönlichkeit, dein Interesse und deine Begeisterung haben uns überzeugt. Aus diesem Grund erhältst du von uns ein positives Feedback in Form einer Zusage. Soll heißen: GRATULATION — du hast deinen Ausbildungsplatz sicher! Um dies zu besiegeln, laden wir dich zur Unterzeichnung deines Ausbildungsvertrages in unsere Firmenzentrale nach Kleinostheim ein.

TIPP /…
Pure Freude ist angesagt, denn jetzt kann deine Fahrt Richtung Zukunft beginnen.
Auch wir in der Zentrale freuen uns, dich kennenzulernen.

Solltest du eine Absage bekommen, lass’ dich nicht entmutigen. Frage bitte einfach nach, woran es gelegen hat. Wir können dir Tipps für deine nächste Bewerbung geben.

Dauerkarte lösen:

Dein Ausbildungsvertrag.

Jetzt machen wir Butter bei die Fische. Oder, um im Business-Talk zu bleiben, wir unterzeichnen gegenseitig deinen Ausbildungsvertrag. Mit diesem geben übrigens auch wir dir eine Zusage, nämlich dass wir uns mit vollem Engagement und voller Begeisterung um deine Ausbildung kümmern werden. Schließlich soll deine Zukunft auf einer perfekten Grundlage aufbauen.

TIPP /…
Solltest du noch nicht volljährig sein, bring bitte ein Elternteil oder eine erziehungsberechtigte Person mit, die ebenfalls den Vertrag unterschreiben muss. Ist das nicht möglich, dann geben wir dir den Vertrag zum Unterzeichnen mit nach Hause.

Ziel erreicht!

Deine Ausbildung beginnt.

Wow, du hast dein erstes großes Ziel erreicht, deine Ausbildung kann beginnen. Hierfür laden wir am Tag deines Ausbildungsbeginns in unsere Firmenzentrale ein und heißen dich in der Schwind-Familie willkommen. Danach geht es in Richtung Store, in dem du deine Ausbildung machen wirst.

TIPP /…
Wir freuen uns, dich als neuen Teil unseres Teams begrüßen zu können.
Einen letzten Tipp noch, wenn du während deiner Ausbildung Fragen hast, wenn du Probleme hast oder einen Rat oder Hilfe benötigst, frag’ uns, wir helfen dir gerne weiter.

>>

OUT NOW
SENSES #10

Freuen Sie sich auf unsere Jubiläumsausgabe mit ikonischen Brillentrends, besonderen Menschen und der neuesten Bluetooth-Generation LE Audio.

Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern, während Sie durch die Website navigieren. Von diesen werden die als notwendig eingestuften Cookies in Ihrem Browser gespeichert, da sie für das Funktionieren der grundlegenden Funktionen der Website unerlässlich sind. Wir verwenden auch Cookies von Dritten, die uns helfen zu analysieren und zu verstehen, wie Sie diese Website nutzen. Diese Cookies werden nur mit Ihrer Zustimmung in Ihrem Browser gespeichert. Sie haben auch die Möglichkeit, diese Cookies abzulehnen. Die Ablehnung einiger dieser Cookies kann jedoch Ihr Surferlebnis beeinträchtigen.
Immer aktiviert

Wonach suchen Sie?

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors